Wo verstecken sich die meisten Keime?

Autor:   ·  

Bakterien und Keime finden auch im aufgeräumten und ordentlichen Haushalt jede Menge Verstecke. Werden diese nicht aufgespürt und regelmäßig gesäubert, kann es zu Krankheiten und Symptomen kommen wie blutige Durchfälle, Fieber, Blutvergiftung, Lungenentzündung oder Erbrechen.

Bakterienherde im Haushalt und Tipps

Kühlschrank

Bakterienherde im HaushaltBakterien vermehren sich im Kühlschrank durch die Kälte zwar langsamer, doch auch hier können sich Keime entwickeln.

  • Gemüse nicht unverpackt in den Kühlschrank legen
  • Rohe Waren wie Fleisch, Eier, Fisch und Gemüse von fertig zubereiten Gerichten trennen
  • Kühlschrank einmal die Woche reinigen (z.B. mit Essigreiniger)

Holzbrettchen

Bakterien können sich im Holzbrettchen sehr gut verstecken.

  • Nach dem Zerkleinern von Fleisch auf keinen Fall hinterher einen Salat auf demselben Brett schneiden
  • Statt eines Holzbrettes lieber ein Plastikbrett nehmen und vor jedem Gebrauch das Brett gründlich waschen

Lappen und Schwämme

  • Lappen, Schwamm und Handtücher regelmäßig wechseln

Waschmaschine

Viele waschen ihre Wäsche mit 30 bis 40 Grad, um die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen. Doch gerade bei der Unterwäsche können einige Bakterien lauern, die sich bei einer Temperatur von 40 Grad sogar noch vermehren. Dabei kann es zu Erkrankungen wie Lungenentzündung, Hautinfektionen oder Blutvergiftung kommen.

  • Gerade Unterwäsche und Handtücher besser mit mindestens 60 Grad waschen
  • Zum Trocknen gleich nach dem Waschen in die Sonne stellen, denn Bakterien mögen UV-Strahlungen überhaupt nicht
  • Flusensiebe regelmäßig leeren
  • Waschmaschine alle paar Wochen im Kochprogramm laufen lassen
  • Geräte immer gut auslüften lassen

Staubsauger

Salmonellen und Bakterien können bis zu 2 Monate im Auffangbeutel überleben.

  • Staubsaugerbeutel nicht komplett voll werden lassen
  • Geräte immer gut auslüften lassen
  • Beim Wechseln des Staubbeutels den Kopf so weit wie möglich fernhalten

Duschvorhang
 
Bei benutzten Duschvorhängen können sich viele Bakterien festsetzen.

  • Einmal im Monat den Duschvorhang bei 60 Grad waschen
  • Beim Kauf auf Textilduschvorhang achten

 

Bildlizenz: © Sandor Jackal - Fotolia.com

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.