Welche Impfungen benötige ich für meine Asienreise? – Teil II: Kosten und Schutz von Impfungen

Autor:   ·  

welche Impfungen benötigt man vor einer Reise nach AsienIm ersten Teil unseres Artikels über den >>Impfschutz bei Asienreisen haben wir Ihnen einige Impfempfehlungen ausgesprochen. Nun sind aber auch die Kosten und der Schutz von Impfungen interessant und wichtig für Sie.

Bevor Sie Ihre Reise in asiatische Länder antreten, stellen Sie sich sicherlich nicht nur die Frage, welche Impfungen Sie dafür benötigen, sondern auch, wer die Kosten trägt und wie lange Impfungen Ihnen in der Regel Schutz bieten.

Kosten der Impfungen vor einer Asienreise

Grundsätzlich müssen die Kosten für die Impfungen, die vor einem Asienurlaub empfohlen werden, selbst getragen werden.

Impfungen des Impfkalenders der Ständigen Impfkommission (STIKO) im Inland, in welchem die Immunisierung gegen Grippe, Röteln, Kinderlähmung, Wundstarrkrampf und Diphterie enthalten sind, werden übernommen.

Manche Krankenkassen erstatten aber auch die Kosten der Auslandsimpfungen, jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen und bei Prüfung im Einzelfall. Sprechen Sie daher mit Ihrer Krankenkasse!

Schutz der Impfungen

Die Standardimpfungen, die für Kinder und Erwachsene empfohlen werden, sollten gemäß Robert-Koch-Institut unbedingt auf einem aktuellen Stand sein.

Die Reiseimpfungen halten nicht ein Leben lang und müssen im Normalfall alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Daher raten wir Ihnen dringend, etwa 6 Wochen vor Ihrem Reiseantritt nach Asien Ihren Impfschutz von Ihrem Arzt überprüfen zu lassen. Denn auch wenn Ihnen eine Impfung fehlt, kann ihr Schutz dann noch aufgebaut werden und Sie können Ihren Asienurlaub sorgenfrei genießen!

Und auch wenn es immer nur Impf-Empfehlungen sind, die für Auslandsreisen gegeben werden, ist es dennoch dringend ratsam, diese zu befolgen. Gesundheit ist das höchste Gut!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.