Was tun bei Nasenbluten?

Autor:   ·  

Das hilft bei NasenblutenNasenbluten sieht meist schlimmer aus, als es ist. Trotzdem ist schnelle Hilfe gefragt! Mit diesen Tipps gegen Nasenbluten bekommen Sie die Blutung schnell in den Griff.

Ursachen

Nasenbluten ist zunächst nicht besorgniserregend – die feinen, gut durchbluteten Äderchen der Nase sind leicht verletzlich. Besonders im Winter sind die Schleimhäute aufgrund der trockenen Heizungsluft anfällig. Oft wird Nasenbluten bereits durch heftiges Niesen oder Schnäuzen ausgelöst. Auch eine geschwollene Nasenschleimhaut bei Erkältungen, Verletzungen der Nase, Allergien, Medikamenteneinnahme oder operative Eingriffe können Ursachen von Nasenbluten sein. Bei Kindern tritt Nasenbluten gelegentlich in der Wachstumsphase auf.

Tipps bei Nasenbluten

Viele erschrecken beim Anblick des Blutes, doch die meisten Ursachen sind unproblematisch. Für die erste Hilfe bei Nasenbluten gilt deshalb:

  1. Ruhe bewahren
  2. Kopf nicht in den Nacken legen! Dadurch läuft das Blut in den Rachen und kann Übelkeit auslösen
  3. Aufrecht hinsetzen, leicht nach vorne beugen, Nasenflügel zusammendrücken, einige Minuten halten
  4. Etwas Kaltes in den Nacken legen, so können sich die Blutgefäße zusammenziehen

Verstopfen Sie Ihre Nase nicht mit Watte o.ä., damit die Blutgefäße beim Entfernen nicht erneut aufreißen. Schnäuzen Sie nicht gleich nach dem Blutungsstopp!

Wann zum Arzt?

Normalerweise klingt Nasenbluten schnell ab. Suchen Sie jedoch unverzüglich einen Arzt auf, wenn die Blutung:

  • scheinbar grundlos häufig und stark auftritt
  • nach 20 Minuten unverändert anhält

Beobachten Sie Häufigkeit und Intensität unbedingt genau, um Nasenbluten eventuell als Symptom schwerwiegender Erkrankungen zu erkennen. Auch blutiger Schleim muss vom Arzt untersucht werden!

Nasenbluten vorbeugen
Mit einigen Tipps gegen Nasenbluten können Sie die Blutungen verhindern: Halten Sie Ihre Schleimhäute besonders im Winter feucht – dies beugt neben Nasenbluten auch Infektionen vor – und vermeiden Sie starkes Schnäuzen. Regelmäßige Nasenduschen unterstützen die Selbstreinigung der Nasenschleimhaut.

Produkte:

Kwizda Erste Hilfe bei Nasenbluten Nasenstöpsel

Stryphnasal N Nasenstifte

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.