Was Kinder am liebsten essen und was sie essen sollten

Autor:   ·  

Es ist kein Geheimnis, dass typische Kinderessen wie Pizza, Pommes und Co. nicht die gesündeste Art der Ernährung für den Nachwuchs sind. Neuesten Studien zufolge ist das Lieblingsgericht von Kindern mit großem Abstand Spaghetti, gefolgt von Pizza. Überraschenderweise liegen Hamburger, Fischstäbchen und Schnitzel mit Pommes auf den hinteren Plätzen.

Tipps Kindern gesunde Speisen schmackhaft zu machenTipps und Tricks

Es gibt kleine Tricks, wie Sie gesundes Essen interessant für die Kleinen machen. Beispielsweise mögen Kinder Gesichtswurst oder auch Wurst in bunter Verpackung mit Comic-Figuren. Vor allem die fettigen und salzigen Sorten Salami und Leberwurst sind bunt verpackt und zielen damit bewusst auf Kinderaugen ab. Damit auch Putenbrust, Kochschinken oder Käse interessant für die Kleinen werden, stechen Sie sie einfach mit Plätzchenförmchen aus.

Auch die beliebte Pizza oder Fischstäbchen können Sie wesentlich nahrhafter zubereiten. Anstatt zur Tiefkühlpizza zu greifen, backen Sie die Pizza mit Ihrem Kind gemeinsam. Das macht nicht nur Spaß, Sie haben auch die Gelegenheit selbst zu entscheiden, wie die Pizza belegt wird, nämlich viel frisches Gemüse, magere Wurst und wenig Käse. Auch Fischstäbchen sind nicht per se schlecht. Die Panade enthält aber aufgrund des Fetts unnötig viele Kalorien. Wenn es allerdings alle 2 bis Wochen 3 Fischstäbchen gibt, in wertvollem Rapsöl gebraten und mit Kartoffeln und Salat als Beilagen, ist das absolut in Ordnung.

 Auf was Eltern im Allgemeinen achten sollten

  • Viel saisonales Obst und Gemüse
  • Außerdem genügend Brot, dazu Milchprodukte, Fleisch, Eier und Fisch
  • Gehen Sie sparsam mit Fett und Süßem um
  • Seien Sie Vorbild für Ihr Kind: Essen Sie das, was auch Ihr Kind essen soll
  • Essen Sie mit der ganzen Familie am Tisch – das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl
  • Achten Sie auf Abwechslung beim Essen
  • Lassen Sie Ihr Kind beim Kochen mithelfen, dann schmeckt es den Kleinen noch besser
  • Benutzen Sie Essen nie als Druckmittel oder Belohnung, denn dadurch entstehen Verknüpfungen zwischen Verhalten und Essen
  • Neue (gesunde) Lebensmittel brauchen oft länger, um gemocht zu werden
  • Wasser ist das ideale Getränk für Kinder, Abwechslung bringen ungesüßte Fruchttees – Tabu sollten süße Limonaden und Säfte sein

 

Bildlizenz: © zest_marina - Fotolia.com

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.