Vor- und Nachteile eine Stoffwechselkur

Autor:   ·  

Eine Stoffwechselkur wird auch hCG-Diät genannt: hCG steht dabei für „humane Choriongonadotropin“, ein Hormon, das während der Schwangerschaft dafür sorgt, dass das Baby mit Nährstoffen versorgt wird. Tests lassen annehmen, dass ein erhöhter hCG-Wert Fett- statt Muskelmasse schmelzen lässt. In Kombination mit einer kalorienarmen, kohlenhydrat- und fettarmen aber proteinreichen Ernährung soll die Einnahme des Hormons bei einer Stoffwechselkur ungeliebte Fettpölsterchen verschwinden lassen.

Stoffwechselkur - Fluch oder Segen?

Eine Stoffwechselkur setzt sich aus mehreren Phasen zusammen: In der Anfangszeit wird geschlemmt, um die Verbrennungsprozesse anzuregen. Gleichzeitig werden mehrmals täglich Hormon-Globuli eingenommen. Anschließend heißt es: Kalorienzufuhr reduzieren. Pro Tag sind dann 500 bis 700 Kalorien vorgesehen. Zucker, Fett und Alkohol sind in dieser Phase verboten. Nahrungsergänzungsmittel sollen helfen, den Körper zu entschlacken und zu entgiften. Je nach Wunschgewicht dauert diese Phase mindestens 21 Tage. In den sich anschließenden Phasen wird die Kalorienzufuhr langsam wieder erhöht, um zu testen, welche Lebensmittel genossen werden können, ohne wieder zuzunehmen.

Stoffwechselkur: Vorteile

Die Erfahrung zeigt: Dank Stoffwechselkur verlieren Sie Gewicht, ohne Sport zu treiben. Eine hohe Flüssigkeitszufuhr während der einzelnen Phasen hilft außerdem dabei, den Körper zu entgiften. Durch die gesunde Ernährung entwickelt man ein neues Bewusstsein für gesunde Nahrungsmittel.

Stoffwechselkur: Nachteile

Wesentlich mehr ins Gewicht fallen jedoch die negativen Seiten der Kur:

  • Durch die einseitige Ernährung besteht die Gefahr einer Mangelernährung: Wer nicht aufpasst, nimmt zu wenig Vitamine und Mineralstoffen auf
  • Daraus resultieren Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und es besteht das Risiko, Herzrhythmusstörungen zu erleiden
  • Die empfohlene Kalorienzahl der Stoffwechselkur unterschreitet zudem deutlich die normale Tagesmenge: Dies macht nicht nur müde – sobald man sich wieder normal ernährt, setzt der gefürchtete Jojo-Effekt ein und die geschmolzenen Pfunde sind schnell wieder da

Das Fazit: Wenn Sie über eine Stoffwechselkur nachdenken, holen Sie sich vorab den Rat Ihres Arztes ein und achten Sie stets auf eine ausgewogene Kost!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.