Urlaub mit dem Vierbeiner - was muss ich beachten?

Autor:   ·  

Besonders für Hundebesitzer, ist es undenkbar, ohne den geliebten Vierbeiner zu verreisen. Dabei stellen sich Fragen wie:

  • Geeignetes Ferienziel
  • Wahl des Transportmittels
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Regeln im Ausland
  • Welche Dinge braucht unser Vierbeiner

 

Geeignetes Transportmittel für den Vierbeiner

Tipps für Urlaub mit dem HaustierJeder Hund ist verschieden. Während einige von ihnen kaum Probleme beim Reisen haben, kann für andere Hunde jegliches Transportmittel – ob Zug, Auto, Flugzeug – purer Stress bedeuten. Grundsätzlich ist es möglich, seinen Hund auf Reisen mitzunehmen. Allerdings sollten Sie sich überlegen, ob Ihr Vierbeiner auch der „Typ“ zum Reisen ist, und es nicht zur Qual wird.

 

Flugzeugreise mit dem Hund:

  • Kleine Hunde (Maximalgewicht: 5 kg) können im Flugzeug auch als „Handgepäck“ mitgenommen werden
  • Langstreckenflüge sollten vermieden werden
  • In den meisten Fällen muss der Hund im Gepäckraum Platz nehmen

Autoreise mit dem Hund:

  • Er sollte auf der Rückbank oder in Kombiwagen im Kofferraum sitzen
  • Gurtpflicht – Hund muss ordnungsgemäß im Auto gesichert sein, ansonsten droht ein Bußgeld von bis zu 50 Euro
  • Der Hund muss durch Anschnallgurte oder ein Gitter bzw. einen Käfig gesichert werden
  • Füttern Sie Ihren Vierbeiner etwa 8-12 Stunden vor Reiseantritt nicht mehr, um Übelkeit und Erbrechen zu vermeiden
  • Achten Sie jedoch auf regelmäßiges Trinken auch während der Fahrt
  • Machen Sie alle 2 Stunden Pause
  • Bei der Rast den Hund ins Freie lassen und dafür sorgen, dass er sich bewegt
  • Packen Sie z.B. die Lieblingsdecke des Hundes an – damit fühlt er sich gleich wohler

Regeln für Vierbeiner im Ausland

Wenn Sie Ihren Hund ins Ausland mitnehmen, sollten Sie sich vorher unbedingt über die Regeln des jeweiligen Gastlandes informieren. Der ADAC weist darauf hin, dass für Hunde und Katzen im Ausland eine Ausweispflicht herrscht. Das Haustier muss mit einem Chip versehen sein, auf dem alle Daten des EU-Heimtierausweises gespeichert sind wie z.B. die Tollwut-Impfung. Den EU-Heimtierausweis erhalten Sie beim Tierarzt. Denken Sie auch daran, rechtzeitig vor Reisebeginn die Tollwut-Impfung bei Ihrem Hund vornehmen zu lassen. Informieren Sie sich außerdem über etwaige Maulkorbpflicht und Leinenzwang.

Bild: Washing the dog © tioperchas Fotolia

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.