Salz – Heilmittel oder Gefahr?

Autor:   ·  

Ist Salz ein Heilmittel oder doch eine Gefahr? Ob zum Kochen, Backen, zum Putzen oder auch als anerkanntes Heilmittel - Salz ist nicht nur ein Gewürz, sondern scheinbar ein Allrounder.

Um die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten, benötigen wir etwas sechs Gramm Salz täglich und auch zur äußeren Anwendung kann Salz gut für die Gesundheit sein.

Salz als Heilmittel

Salz erfüllt lebenswichtige Funktionen für Ihren Körper:Salz

  • Regulation des Nährstoff- und Wasserhaushalts
  • Bindung von Giftstoffen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Regulation des Blutdrucks

Salz kann auch eine therapeutische Wirkung haben:

  • Krankheitssymptome, Schmerzen und Entzündungen lindern
  • Heilprozesses beschleunigen
  • Krankheiten wie Asthma, Allergien oder Rheuma kurieren
  • Durchblutung fördern und Muskeln entspannen

Wogegen hilft Salz?

Als Inhalation, Nasenspülung und Tinktur, als Salzkompressen oder als Sole-Bad kann Salz gesundheitsfördernd wirken:

  • Heilung von Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung
  • Linderung von Arthrose und Rheuma
  • kosmetische und dermatologische Behandlung von Haut und Neurodermitis
  • gegen Mundgeruch und bei Zahnproblemen
  • Linderung von Körpergeruch
  • Desensibilisierung tränender Augen
  • Förderung einer natriumarmen und kaliumreichen Ernährung

Salz als Gefahr

Salz hat jedoch zwei Gesichter. Es kann auch zu einer Gefahr werden, wenn es im Übermaß dem Körper zugeführt wird. Salz kann das Risiko erhöhen von:

  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Krebserkrankung

Salz kann ein potenzieller Auslöser sein für:

  • Diabetes
  • Nierenversagen
  • Übergewicht

Bei körperlichen Stoffwechselprozesse und Aktivitäten verliert der Körper Salz, doch durch das übermäßige Würzen und dem zu hohen Salzgehalt in Fertiggerichten & Co. ist unser Körper nicht mehr in der Lage, diese hohe Salz-Dosis ausreichend zu verarbeiten.

Produkte:

Emser Nasendusche mit Nasenspülsalz

Emser Pastillen ohne Menthol

Übrigens: Früher galt Salz als weißes Gold, das nur die Reichen besaßen. Heutzutage steht es uns so zur Verfügung, dass ein moderater Umgang mit Salz gesundheitsfördernd sein kann.

Bildlizenz: iStock - © Gabriel_Bouvigne

 

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.