Rückenmassage – so geht’s richtig

Autor:   ·  

Eine Rückenmassage entspannt die Muskeln, lindert Schmerzen, baut Stress ab und regt Durchblutung und Zellstoffwechsel an. Vor allem durch das viele Sitzen leiden viele Menschen an Rückenschmerzen. Richtig ausgeführt, kann eine wohltuende Rückenmassage diese Beschwerden lindern.

Richtiges Massieren

Vorbereitung

Zu einer guten Rückenmassage gehört zunächst eine entspannte Atmosphäre. Dazu zählen eine bequeme, aber nicht zu weiche Unterlage und ein angenehm warmer  Raum. Der zu Massierende nimmt eine entspannte Lage auf dem Bauch ein. Wer mag, kann Massageöl verwenden, um unangenehmes Reiben auf der Haut zu vermeiden.

Rückenmassage durchführen – Techniken und Tipps

Beginnen Sie mit leichten Streichbewegungen, bei denen das Öl aufgetragen, aber noch nicht einmassiert wird – diese Effleurage bereitet die Haut auf die Massage vor und wärmt die Muskeln auf.  Wechseln Sie während der Massage zwischen kreisenden Bewegungen, sanftem Druck mit den Handballen, Streichen mit den Fingerspitzen, Kneten und Klopfen.

  • Streichbewegungen entspannen die Muskulatur und fördern den Blutfluss – führen Sie sie immer in Richtung des Herzens aus.
  • Kneten dehnt die Muskeln. So arbeiten Sie Verspannungen entgegen.
  • Klopfen und sanfter Druck regen Durchblutung und Nervensystem an.
  • Streichen Sie immer wieder über den ganzen Rücken – dies ist eine Wohltat für die Muskulatur. Die Richtung der Knetbewegungen geht immer Richtung Herz, so wird das Blut in die richtige Richtung geleitet.

Fehler vermeiden

Bei aller Wohltat ist auch Vorsicht geboten, denn falsche Handgriffe können Rückenprobleme verstärken: Druck auf die Wirbelsäule ist bei einer Rückenmassage absolut tabu! Je näher Sie an der Wirbelsäule entlang massieren, desto vorsichtiger sollten Sie sein. Auch im Bereich der Nieren muss aufgepasst werden. Niemals direkt auf Knochen oder Gelenken massieren, nur um sie herum.

Bei Hauterkrankungen, akuten Verletzungen, Entzündungen, Krampfadern, Thrombose oder Herz-Kreislauferkrankungen darf nicht massiert werden. Bei Schmerzen sofort unterbrechen. Ansonsten gilt: Entspannen und Genießen!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.