Männerhaut richtig pflegen

Autor:   ·  

Hautpflege ist schon lange keine Frauensache mehr. Immer mehr Männer entdecken durch bestimmte Produkte Schutz- und Pflegemöglichkeiten ihrer Haut.

Unterschiede zwischen Männerhaut und Frauenhaut

Die Haut der Männer ist generell dicker (bis zu 0,2 Millimeter) als die der Frauen, weil Männerhaut einen höheren Anteil an Kollagen und Elastin enthält. Dadurch ist Männerhaut auch fester aufgebaut, robuster und straffer. Ein weiterer Vorteil der Männerhaut: Der höhere Anteil an Kollagen kann einen größeren Anteil Feuchtigkeit speichern. Diese Wasserreserven in der Haut tragen auch dazu bei, dass Männerhaut länger prall und fest aussieht – zumindest bis Ende 30. Nachteil der Männerhaut sind die aktiveren Talgdrüsen als die einer Frau, so dass die Haut von Männern insgesamt fettiger und großporiger ist. Durch verstopfte Talgdrüsen entstehen schnell Pickel. Allein deswegen sollte der Mann nicht einfach zu den Cremetöpfchen der Frau greifen. Denn die enthalten häufig extra viel Fett für die trockene Frauenhaut. Neben den üblichen Feinden der Haut wie Sonne, ungesunde Ernährung und kaltes Wetter braucht die Haut von Männern außerdem Schutz vor der Rasierklinge.

Tipps für gepflegte Männerhaut

Reinigung

  • Reinigen Sie jeden Tag Morgen und Abend Ihre Haut mit einem antibakteriellen Reinigungsgel– so befreien Sie sie von Fett, Unreinheiten und Umweltgiften
  • Produkte mit Salizylsäure befreien verstopfte Poren und eingewachsene Barthaare
  • Verwenden Sie nach der Rasur ein sanftes Aftershave
  • Zusätze wie Bisabolol (Bestandteil der Kamille) beruhigen die Haut

Bartrasur beim Mann Männerhaut richtig pflgen

  • Befeuchten Sie vor dem Rasieren Ihr Gesicht mit warmen Wasser – das Rasiergel kann so seine Wirkung besser entfalten und die Haut und Barthaare werden weicher
  • Benutzen Sie vitaminreiches Rasiergel, dies schützt die Haut vor Ausschlägen und Rasurbrand
  • Massieren Sie das Rasiergel gut ein – das hilft die Durchblutung der Dermis zu stimulieren
  • Verwenden Sie niemals eine stumpfe Rasierklinge
  • Am besten rasieren Sie immer in derselben Richtung wie Ihr Haarwachstum
  • Verwenden Sie After-Shave-Produkte, die keinen Alkohol enthalten, da Alkohol die Haut austrocknet. Wichtig ist, nach der Rasur für ausreichend Feuchtigkeit zu sorgen.

 Pflege

  • Männerhaut braucht Feuchtigkeit – am besten mit Produkten, die Glycerin, Hyaluronsäure oder Urea beinhaltet
  • Die Creme sollte nicht zu fetthaltig sein

Wetter

  • Bei trockener Hitze im Sommer brauchen Sie eine schnell einziehende Feuchtigkeitscreme und Sonnenschutz
  • Vermeiden Sie übertrieben parfümierte Produkte, die Ihre Haut nur zusätzlich reizen
  • Eiskalte Luft, rauer Wind, überhitzte und trockene Räume sind Stress für die Männerhaut. Benutzen Sie in dieser Zeit auch mal eine etwas fettreichere Creme, die einen Schutzfilm auf die Haut legt. Zusätze wie Panthenol beschleunigen die Heilung trockener und aufgerissener Haut.

 

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.