Liebe macht gesund

Autor:   ·  

„All you need is Love“ – damit haben die Beatles recht, denn Liebe ist die beste Medizin. Doch warum macht Liebe gesund? Liebe bringt Körper und Seele in Einklang und hat deshalb sowohl emotional als auch physisch eine positive Auswirkung. Das Glücksgefühl regt chemische Prozesse im Körper an: Das Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten sinkt und das Immunsystem wird gestärkt.

Liebe hält gesund

Liebe macht gesund und glücklich

Bereits im Kindesalter ist Liebe wichtig: Fühlen sich Kinder bei ihren Eltern geborgen, stärkt dies ihr Selbstbewusstsein und fördert ihre Intelligenz. Menschen, die sich in ihrer Partnerschaft unterstützt und verstanden fühlen, können besser mit Stresssituationen umgehen. Ist man verliebt, produziert der Köper einen wohltuenden Hormoncocktail: Neben dem Wohlfühlhormon Serotonin und dem Treuehormon Oxytocin werden der Glücksstoff Dopamin und Endorphine ausgeschüttet. Auch eine Extraportion Geschlechtshormone kommt in den Liebescocktail. Bei den Frauen sorgt Östrogen für straffere Haut, bei Männern das Testosteron.

Liebe, Lust und Leidenschaft

Auch Sex ist ein wahres Schönheitselixier, lässt uns jünger aussehen und macht gesund. Beim Liebesakt werden Kalorien verbrannt, die Durchblutung wird angeregt, der Körper entspannt sich und ein Orgasmus steigert die Hirnaktivität. Das beim Sex produzierte Stickstoffmonoxid stärkt die Herzmuskulatur und erweitert die Gefäße. Häufiger Sex bringt den weiblichen Hormonhaushalt in Einklang und stärkt die Regenerationsfähigkeit der Haut. Bei Männern kann das Liebesspiel Prostataerkrankungen vorbeugen.

Und auch Küssen ist ein Gesundmacher: Hier werden nicht nur über 30 Gesichtsmuskeln trainiert, der verstärkte Speichelfluss hält auch die Zähne gesund. Bereits ein Kuss reicht aus, um den Kreislauf ordentlich in Schwung zu bringen und Glückshormone zu produzieren. Außerdem stärkt Küssen Ihr Immunsystem: Es regt die körpereigenen Killerzellen an, welche Viren und Bakterien abwehren. Durch den Speichelaustausch mit dem Partner wird der Körper widerstandsfähiger.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.