Lebensmittel vor Sommerhitze schützen

Autor:   ·  

Fresh organic vegetables in wicker basket in the gardenLebensmittel müssen im Sommer vor der Hitze unbedingt geschützt werden. Insbesondere bei leicht Verderblichem wie Eier, Fisch und Fleisch, Geflügel und Milcherzeugnisse sinkt die Haltbarkeit rapide, wenn die Nahrungsmittel in der Sommerhitze ungekühlt bleiben.

Tipps, um Lebensmittel vor der Sommerhitze zu schützen

Lebensmittel ungeschützt der Sommerhitze auszusetzen, fördert das Wachstum von Krankheitserregern und lässt sie rasant verderben. Gesundheitliche Schäden durch verdorbene Lebensmittel wie Bauchschmerzen, Fieber, Salmonellen können dabei auftreten.

Aber mit einigen Tipps, können Sie Ihre Lebensmittel vor der Sommerhitze schützen:

Beachten Sie die ungebrochene Kühlkette von Lebensmitteln:

  • Nutzen Sie Isoliertaschen für den gekühlten Transport Ihrer Einkäufe.
  • Schützen Sie Ihre Lebensmittel bei Picknicks durch Kühl-Akkus und Kühltaschen.
  • Lassen Sie Lebensmittel im Sommer nicht im Auto liegen.

Achten Sie auf die Zubereitung der Lebensmittel bei Sommerhitze:

  • Hohe Temperaturen (mindestens 70 Grad) beim Grillen und Braten zerstören Bakterien und Keime an Fleisch und Geflügel.
  • Bewahren Sie Mehl, Gewürze und Tee in geschlossenen Behältern auf.
  • Tiefkühlprodukte tauen Sie am besten im Kühlschrank auf.

Obst und Gemüse sollte immer frisch sein:

  • Verzehren Sie Obst und Gemüse frisch, am besten direkt nach dem Kauf.
  • Lagern Sie Obst und Gemüse kurzweilig im Kühlschrank in Plastikbeuteln.
  • Kartoffeln und Zwiebeln sollten idealerweise kühl und dunkel gelagert werden zum Schutz vor Austreibungen.

Wie kann Brot vor der Sommerhitze geschützt werden?

Brot als Grundnahrungsmittel schimmelt bei hitzigen Sommertemperaturen schneller und kann bei Hitze geschützt werden durch:

  • kurzzeitige Lagerung des Brotes im Kühlschrank
  • Aufbewahrung von Brot in einem Brotkasten
  • den Kauf von Brotlaiben statt Brotscheiben, um Schnittstellen für einen möglichen Schimmelbefall zu vermeiden
  • Entsorgen des Brotes bei Befall von Schimmel und bei verdorbenen Stellen
  • Einfrieren der Brotscheiben und Ausfrosten nur bei Bedarf
Bildlizenz: iStock © monticellllo

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.