Laktoseintoleranz – wenig oder keine Milch?

Autor:   ·  

Laktoseintoleranz beschreibt eine Unverträglichkeit gegenüber Milchzucker (Laktose), da der Körper keine oder zu wenig Laktase herstellt. Dieses Enzym spaltet den Milchzucker im Dünndarm in Glucose und Galactose auf – ist es kaum oder nicht vorhanden, wird der Milchzucker unverdaut in den Dickdarm transportiert, wo er von Darmbakterien in Kohlendioxid, Milch- und Essigsäure abgebaut wird. Die Betroffenen leiden dann unter Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall, Völlegefühl, und Bauchschmerzen.

Laktoseintolleranz

Laktoseintoleranz ist keine Allergie

Laktose ist in Milchprodukten in unterschiedlicher Konzentration enthalten. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass eine Laktoseintoleranz keine Allergie ist. Je nachdem, wie viel Laktase der Körper noch produziert, ist auch die Intoleranz unterschiedlich stark ausgeprägt.

Milchprodukte trotz Laktoseintoleranz?

Milchprodukte sind wichtige Kalziumlieferanten, viele möchten daher nicht komplett verzichten. Dies ist in einigen Fällen von Laktoseintoleranz auch möglich, wenn eine Restaktivität der Laktase besteht. Wie viel Laktose man verträgt, ist jedoch unterschiedlich. Was also tun? Ein gesunder Darm ist für die Gesundheit absolut wichtig, da er den Hauptsitz des Immunsystems darstellt – er darf also nicht übermäßig gereizt werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt deshalb Folgendes:

  • Rund zwei Wochen komplett auf laktosehaltige Lebensmittel verzichten, damit die Beschwerden abklingen und sich der Darm regeneriert
  • Sind die Magen-Darm-Probleme abgeklungen, kleine Portionen laktosehaltige Nahrung über den Tag verteilt essen
  • Reaktionen des Körpers genau beobachten

Tipps bei Laktoseintoleranz

Grundsätzlich erlaubt bei Laktoseintoleranz sind laktosefreie Milch und Milchprodukte sowie laktosefreie Käsesorten. Viele Betroffene vertragen auch Sauermilchprodukte gut. Laktose wird meist besser verarbeitet, wenn Milchprodukte zusammen mit anderen Lebensmitteln gegessen werden. Bei einer ausgeprägten Laktoseintoleranz muss ganz auf laktosehaltige Milchprodukte und laktosehaltige Lebensmittel verzichtet werden. Ist die Intoleranz dagegen nicht stark ausgeprägt, können Nahrungsergänzungsmittel mit Laktase helfen, laktosehaltige Lebensmittel zu verdauen. Sprechen Sie die Einnahme zuvor mit ihrem Arzt oder Apotheker ab.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.