Typische Kinderkrankheiten - Teil 2

Autor:   ·  

Kinderkrankheiten im Überblick

Dreitagefieber

  • Virusinfektion mit einer Inkubationszeit von 7 - 17 Tagen
  • Ansteckungszeitraum: 3 Tage vor dem Fieber bis zum Beginn des Ausschlags
  • Symptome: 3 - 4 Tage hohes Fieber, danach fleckigen Rötungen zuerst am Rumpf und dann an den Extremitäten
  • Alter: Kinder zwischen dem 6. Monat und dem 4. Lebensjahr
  • Behandlung: Fiebersenkende Maßnahmen, Bettruhe

Poliomyelitis (Kinderlähmung)

  • Fieberhafte Erkrankung mit einer Inkubationszeit von 3 – 14 Tage
  • Ansteckungszeitraum: Vom Symptombeginn bis keine Viren mehr in den Ausscheidungen nachweisbar sind
  • Symptome: In 5 Prozent der Fälle Grippe-ähnliche Symptome im ersten Stadium: Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kopfweh, Gliederschmerzen, Schweißausbrüche. Nach 1 bis 2 Wochen ohne Beschwerden erneuter Fieberschub. Präparalytisches Stadium: Meningitis mit Kopf-, Rücken- und Gliederschmerzen, steife Wirbelsäule, Bewusstseinseintrübung, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit, Nackenstarre. Lähmungsstadium 2 Tage später mit Lähmungen meist an Schultergürtel- und Beinmuskeln. Unvollständige Rückbildungsprozesse nach 4 bis 5 Tagen; kann auch noch nach 2 Jahren auftreten.
  • Alter: Meistens Kinder, aber auch Erwachsene können erkranken
  • Übertragung: Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch, meistens durch Schmierinfektion. In der Frühphase ist auch eine Tröpfcheninfektion durch Rachensekret möglich.
  • Behandlung: Symptomatisch vorwiegend Fiebersenkung, Beatmung, zur Rehabilitation, Physiotherapie
  • 100-prozentiger Schutz bietet nur eine Impfung
  • Es besteht Meldepflicht

Masern

  • KinderkrankheitenVirusinfektion mit einer Inkubationszeit von 9 - 12 Tage
  • Ansteckungszeitraum: 3 Tage vor Beginn des Ausschlags bis zu seinem Verschwinden
  • Symptome: Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum und der Bindehaut, trockener Husten, Fieber, weiße Flecken im Mund. Nach 3 - 5 Tagen Fieberschub und punktförmige Rötungen auf der Haut beginnend hinter den Ohren. Ausbreitung über den ganzen Körper, schuppige Haut.
  • Alter: Kinder und Kleinkinder, auch Erwachsene können sich infizieren, wenn sie in der Kindheit keine hatten
  • Übertragung: Erkrankung über die Luft, auch über weite Strecken
  • Behandlung: Fiebersenkende Maßnahmen, Bettruhe, viel Flüssigkeit
  • Es besteht Meldepflicht

Mumps (Ziegenpeter)

  • Viruserkrankung mit einer Inkubationszeit von 12 - 25 Tage
  • Ansteckungszeitraum: 3 Tage vor bis 9 Tage nach Beginn der Schwellung der Drüsen
  • Symptome: Schwellung der Speicheldrüsen "dicke Backe", Schmerzen beim Kauen, Schlucken und bei Kopfbewegungen, leichtes bis hohes Fieber, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Meningitis mit Kopfschmerzen und Nackensteifigkeit, Hodenschwellung, Eierstockentzündung
  • Alter: Schulkinder und junge Erwachsene
  • Übertragung: Tröpfchen- und Schmierinfektion
  • Behandlung: Heiße oder kalte Wickel, Wadenwickel, fettarme breiige Kost, viel Trinken, Bettruhe, schmerzlindernde Medikamente, Corticosteroide
  • Es besteht Meldepflicht

Ringelröteln

  • Virusinfektion mit einer Inkubationszeit von 4 - 14 Tage
  • Ansteckungszeitraum: 4 bis 10 Tage nach der Infektion ist Ansteckungsgefahr am größten. Bei Auftreten der Rötungen besteht keine Infektionsgefahr mehr.
  • Symptome: Bei etwa 25 Prozent der Betroffenen leichtes Fieber, Rötungen und girlandenförmiger Ausschlag vorwiegend im Gesicht, manchmal auch an Extremitäten, gelegentlicher Juckreiz. Bei Erwachsenen zusätzlich Gelenkschmerzen, Knochenmarksschädigungen. Schwangere übertragen Virus an den Fötus – dann besteht Lebensgefahr für das Kind
  • Übertragung: Tröpfcheninfektion, z. B. durch Husten, Niesen oder durch Händeschütteln
  • Alter: Zwischen 6 und 15 Jahren
  • Behandlung: Juckreizstillende Salben

Röteln

Kinderkrankheiten

  • Virusinfektion mit einer Inkubationszeit von 14 - 21 Tage
  • Ansteckungszeitraum: 7 Tage vor Beginn des Ausschlags bis 10 Tage nach seinem Abklingen
  • Symptome: Schmetterlingsförmige Rötungen im Gesicht und Körper, leichtes Fieber, Schwellung der Lymphknoten im Kopf- und Halsbereich, kindliche Missbildungen bei Infektion der Mutter während der Schwangerschaft
  • Alter: Zwischen 3 und 10 Jahren, auch Erwachsene
  • Behandlung: Fiebersenkende Maßnahmen, Bettruhe

Windpocken

  • Virusinfektion mit einer Inkubationszeit von 10 - 21 Tage
  • Ansteckungszeitraum: 2 Tage vor bis 6 Tage nach dem Auftreten der ersten Bläschen
  • Symptome: Rote Flecken, Knötchen und Bläschen, die nässen und später verkrusten, starker Juckreiz. Bei Erwachsenen und Schwangeren sind Komplikationen möglich
  • Übertragung: Durch Tröpfcheninfektion oder durch direkten Kontakt
  • Behandlung: Juckreizstillende Mittel, antivirale Medikamente, nicht Kratzen
  • Es besteht Meldepflicht

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.