Kinder spielerisch zu mehr Bewegung bringen

Autor:   ·  

In der heutigen Zeit sorgen vor allem Fernseher, Computer und Co. dafür, dass sich viele Kinder immer weniger bewegen. Das nimmt ihnen nicht nur jede Menge Freizeitspaß, sondern kann auch negative Folgen für die Gesundheit haben. Dass immer mehr Kinder unter Übergewicht leiden, ist nicht nur die Konsequenz aus falscher Ernährung, sondern auch das Resultat fehlender Bewegung. Kinder sollten spielerisch zu mehr Aktivität im Alltag angespornt werden. Dabei ist es vor allem wichtig, dass die Kinder Spaß daran haben und kein Zwang entsteht. Besonders geeignet sind Aktivitäten, bei denen Kreativität mit Bewegung kombiniert werden.

Sport mit Kindern

Kinderspiele: Drachen steigen lassen

Bevor es raus in die Natur geht und der Drachen in der Luft tänzelt, können Kinder mithilfe ihrer Eltern diesen erst einmal basteln. So wird aus dem Spielzeug etwas ganz individuelles. Da macht es natürlich gleich viel mehr Spaß, seinen selbstgemachten Drachen in der Luft steigen zu lassen.

 

Ballspiele mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen

Kinder sind für so ziemlich alle Ballspiele rasch zu begeistern. Damit es nicht zu schnell langweilig wird, können verschiedene kleine Schwierigkeitsstufen eingebaut werden. Beispielsweise muss der Ball aus immer größerer Entfernung ins Tor geschossen oder in ein Ziel geworfen werden. Bei solchen Spielen können Kinder sehen, wie sie sich verbessern. Wenn Ihr Kind kein „Balltyp“ ist, gehen Sie mit ihm Schwimmen oder Schlittschuhlaufen. Wichtig ist, die individuellen Vorlieben und auch Talente des Kindes zu erkennen und zu fördern, und es zu nichts zwingen, was ihm keinen Spaß bereitet. Wenn Sie noch ein paar Freunde Ihres Kindes einladen mitzumachen, kommt bei der Bewegung im Spiel noch mehr Freude auf – je mehr, desto besser. Dabei können kleine Wettrennen, Sackhüpfen, Seilhüpfen, Hüpfkästchen und Parcours organisiert und aufgebaut werden, die die Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination schulen.

Ganz allgemein kann gesagt werden, dass wenn Sie für den Spaß sorgen, die Bereitschaft für Bewegung ganz von alleine kommt. Vergessen Sie nicht, Ihr Kind zu loben – neben Erfolgen ist das für Kinder eine tolle Belohnung und spornt sie an, weiter zu machen. Eltern sollten Ihren Kindern bei der Bewegung im Alltag ein Vorbild sein: So sollten Sie darauf achten, die Treppe zu nehmen anstatt den bequemen Fahrstuhl. Lassen Sie, soweit das möglich ist, das Auto öfter stehen und erledigen Sie Ihre Wege eher mit dem Fahrrad und zu Fuß.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.