Impfungen für den Urlaub - was wird empfohlen?

Autor:   ·  

Impfungen für den Urlaub - was wird empfohlen? Vor der wohlverdienten Urlaubsreise sollten Sie sich über Ihr Reiseziel unbedingt informieren, insbesondere über das Klima, die allgemeinen Bedingungen des Landes und über Krankheiten. Gerade bei Reisen in ferne Länder sind sorgfältige Vorbereitungen enorm wichtig, besonders wenn es um die Themen Schutzimpfungen und Infektionsgefahren geht.

Impfung im UrlaubWelche Reiseimpfungen sind nötig? Insbesondere tropische und subtropische Regionen wie in Asien, Afrika oder Lateinamerika sind mit erhöhten Gesundheitsrisiken verbunden. Reisemediziner empfehlen bei einem Aufenthalt in diesen Gebieten eine intensive Vorbereitung. Urlauber erfahren im Tropeninstitut oder bei einem Arzt mit reisemedizinischer Zusatzausbildung, welche Impfungen für welche Reiseziele ratsam sind. Sie sollten rechtzeitig vor Reiseantritt (etwa vier bis sechs Wochen) einen Experten aufsuchen, der Ihnen sagt, welche Impfung für Ihr Reiseland sinnvoll ist.

Generell empfehlen Tropenmediziner jedem Fernreisenden die Grundimpfungen gegen:

  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Diphtherie
  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)

Den Polio-Impfstoff gibt es als Kombinationspräparat zusammen mit der Tetanus- und Diphtherie-Komponente. Mediziner raten außerdem zu einem Kombinationspräparat, das zusätzlich einen Impfstoff gegen Keuchhusten enthält. Daneben spricht das Tropeninstitut Empfehlungen für sogenannte Indikationsimpfungen aus, die nur bei besonderen Gefahren erforderlich werden:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Typhus
  • Gelbfieber

Generell sollten Sie sich vor jeder Reise informieren, ob in Ihrem Reiseland Krankheiten verbreitet sind, gegen die Sie sich schützen sollten. Bei Reisen in tropische Gebiete kann vor Reiseantritt eine Impfung gegen Gelbfieber, Typhus, Cholera, Hepatitis A oder Meningokokken-Infektion notwendig sein. Je nach Reisezeit (z.B. Trocken- oder Regenzeit), Reisegebiet (z.B. Städte oder ländliche Gebiete), Reiseart (Pauschalreise oder Trekkingtour) bestehen unterschiedliche Infektionsrisiken. Diese Impfungen stehen dem Reisenden frei. Die Abschätzung des Risikos sollte allerdings nur zusammen mit einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt erfolgen.

Wer übernimmt die Kosten für Impfungen? Impfungen werden abhängig vom jeweiligen Reiseland empfohlen und erstattet. Krankenkassen bezahlen nur unter bestimmten Voraussetzungen Impfungen für Auslandsreisen. Auf der Homepage des „Centrum für Reisemedizin“ ist eine aktuelle Liste der Kostenerstattung für Reiseimpfungen veröffentlicht. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt und Ihrer Krankenkasse beraten.

 

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.