Hundekekse selber backen

Autor:   ·  

Für den geliebten Vierbeiner ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung die Grundvoraussetzung für ein langes Leben. Auch bei den Leckerlis, mit denen Sie Ihren Hund belohnen, kommt es darauf an, dass der Snack für Zwischendurch gesund und nahrhaft ist. Die Vorteile bei selbstgemachten Hundekeksen liegen auf der Hand:

  • Leckerlis können passend zum Geschmack des Hundes gebacken werden
  • Sie wissen genau, was drin ist
  • Bei selbstgebackene Leckerlis kann bewusst auf Farb-, Lock- und Konservierungsstoffe, sowie Zucker verzichtet werden
  • Ebenso bei Unverträglichkeiten wie Laktose (Milchzucker) oder Getreide
  • Kreativität beim Backen sind kaum Grenzen gesetzt

Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass Zucker und Schokolade (auch Kakao-Pulver) ungesund für Hunde ist; Rosinen sind sogar Gift für die Vierbeiner. Auch auf zu viele Gewürze und auf Backpulver verzichten Sie besser. Außerdem sollten Sie beachten, dass die selbstgebackenen Kekse nur maximal zwei bis drei Wochen haltbar sind, da keine künstlichen Konservierungsstoffe enthalten sind. Fleischkekse sind sogar nur wenige Tage haltbar. Bewahren Sie sie am besten im Kühlschrank auf oder frieren Sie sie portionsweise ein.

Rezepte für Hundekekse

Rezept für Hunde Kekse

Käsecracker:

Zutaten: 100 g geriebener Käse, 100 g Hüttenkäse, 1 Ei, 50 g Knäckebrot zerbröselt oder 50 g gehackte Nüsse, 200 g Mehl, 1 EL Öl, etwas Wasser

Ablauf:

  • Alles gut vermischen
  • Zu kleinen Kugeln formen
  • Etwa 20 Minuten bei 180 Grad gar backen
  • Anschließend bei geringer Hitze (50 Grad) im Ofen trocknen lassen, um die Cracker knuspriger zu bekommen

Fleisch-Kekse:

Zutaten: 200 g Rinder-, Pferde- oder Lammhack, 400 g dunkles Mehl, 100 g Haferflocken, 2 Eier, 120 ml Fleischbrühe

Ablauf:

  • Alles gut vermischen
  • Etwa 1 cm dick ausrollen
  • Vierecke schneiden oder Formen ausstechen
  • Etwa 45 Minuten bei 180 Grad backen
  • Zum Aushärten bei geringer Temperatur nachtrocknen lassen

Leberwurstpralinen:

Zutaten: 200 g Haferflocken, 150 g körniger Frischkäse, 100 g Leberwurst, 1Ei, 5 EL Öl, etwas Wasser oder Fleischbrühe

Ablauf:

  • Alles gut vermengen
  • Zu kleinen Pralinen formen
  • Bei etwa 160 Grad 35 Minuten backen

Bananen-Chips

Zutaten: 2 mittelgroße, sehr reife Bananen, 150 g Weizengries, 1 EL Honig

Ablauf:

  • Bananen zerdrücken und mit dem Gries und Honig vermischen
  • Dann knapp 1 cm dick ausrollen
  • Formen ausstechen oder in kleine Vierecke schneiden
  • Bei etwa 180 Grad 20 Minuten backen

 

Bildlizenz: Fotolia.de - © pitrs

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.