Richtiges Händewaschen und was Sie beachten sollten

Autor:   ·  

Händewaschen beseitigt nicht nur Schmutz, sondern auch Keime – nicht umsonst heißt es: Nach dem Klo und vor dem Essen, Händewaschen nicht vergessen! Über die Hände gelangen Krankheitserreger auf die Schleimhäute von Mund, Augen oder Nase und damit in den Körper. Bis zu 80 Prozent aller Infektionskrankheiten werden auf diesem Wege übertragen. Gründliches Händewaschen bewahrt also nicht nur einen selbst vor Infektionen, sondern auch andere. Mit Seife allein ist es jedoch nicht getan – gründliches Einreiben und Abspülen sind ebenso wichtig.

Richtig Händewaschen, so geht‘sSo waschen Sie ihre Hände richtig

  1. Die Hände 20 Sekunden unter lauwarmes, fließendes Wasser halten und gründlich abspülen.
  2. Wasser allein löst nur groben Schmutz, deshalb anschließend Handrücken, Fingerzwischenräume und Handgelenke mit Seife einreiben.
  3. Die Hände unter fließendem Wasser gründlich abspülen.
  4. Gründlich abtrocken, denn nasse Haut überträgt Bakterien schneller als trockene. Nutzen Sie in öffentlichen Einrichtungen am besten Papiertücher und wechseln Sie Händehandtücher zu Hause regelmäßig.

Wann Händewaschen?

  • Vor dem Essen
  • Nach einem Toilettengang
  • Vor dem Eincremen – sonst setzen sich Keime an Tubenrändern und in Cremetöpfen fest.
  • Beim Nachhausekommen
  • Vor und nach dem Besuch bei Kranken
  • Nach Schnäuzen, Husten, Niesen

Tipps zum richtigen Händewaschen

Verwenden Sie Flüssigseife: Da Stückseifen länger feucht bleiben, siedeln sich hier schnell Viren an. Um die Hände zu pflegen und ihren natürlichen pH-Wert zu erhalten, nutzen Sie idealerweise eine pH-neutrale Seife. Eine pflegende Feuchtigkeitscreme nach dem Händewaschen lässt die Hände zart und weich werden. Reinigen Sie auch Ihre Fingernägel regelmäßig mit einer Nagelbürste.

Zu viel ist auch nicht gut: Wer sich zu oft die Hände wäscht oder aggressive Waschlotionen verwendet, schadet damit der natürlichen Schutzschicht der Haut. Selbes gilt auch für Desinfektionsmittel.

2 Kommentare

susilü # 1  ·  17.05.2017, 09:57
Hallo zusammen, ist die Seife, die man denn dann in einer Apotheke kaufen kann, denn dann besser geeignet als die Seife aus dem Discounter?
Admin Gesundheitsblog # 2  ·  18.05.2017, 11:56
Hallo Susi, Vielen Dank für Ihre Anfrage. „Seife“ ist ein weit zu interpretierender Oberbegriff. Die Entscheidung über passende Hautpflegeprodukte sollte stets nach den Bedürfnissen der Haut erfolgen. Es können demnach sowohl Produkte aus der Apotheke als auch aus dem Discounter in Frage kommen. Über besser oder schlechter ist daher schwer zu urteilen. Spezielle Pflegeprodukte für besonders empfindliche oder erkrankte Haut werden jedoch meist nur in Apotheken angeboten. Sollten Sie Hilfe zu Auswahl einer passenden Seife benötigen, so stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Viele Grüße, Ihr VfG Team

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.