Gesunde Ernährung über die Weihnachtszeit

Autor:   ·  

Gesunde Ernährung über die Weihnachtszeit heißt nicht, dass Sie auf Leckereien verzichten müssen. Es kommt auf die Menge an – und mit ein paar kleinen Tricks lässt sich auch gesund genießen. Damit vermeiden Sie unangenehmes Sodbrennen, Völlegefühl und auch ein paar Gramm Hüftgold.

Grandmother Bringing Out Turkey At Family Christmas Meal

Gesunde Weihnachtsbäckerei

Peppen Sie Ihre Plätzchenrezepte mit gesunden Alternativen wie Nüssen, Mandeln und Kokosflocken auf. Diese enthalten ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Ballaststoffe und Magnesium. Weizenmehl wird durch das gesündere Vollkornmehl ausgetauscht. Honig und Trockenfrüchte sorgen statt Zucker für Süße. Auch weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Nelken, Muskatnuss oder Vanille sind sehr gesund, fördern die Verdauung und verführen trotzdem zum gesunden Naschen in der Weihnachtszeit. Dunkle Schokolade ist beim Backen gesünder als Vollmilchprodukte. Aufgrund des hohen Kakaogehalts wirkt Zartbitterschokolade beispielsweise blutdrucksenkend.

Gesund kochen in der Weihnachtszeit

Es muss nicht immer Gans sein: Tauschen Sie das traditionelle Gericht durch Hühnchen oder Fisch aus. Mächtige Beilagen lassen sich durch Reis, eine Extraportion Gemüse oder einen schmackhaften Salat ersetzen. Nutzen Sie für Soßen statt Sahne einfach Milch. Als Dessert schmecken statt großen Kalorienbomben ein vitaminreicher Obstsalat oder Fruchtjoghurt wunderbar. Ein weiterer Vorteil: Leichtes Essen schlägt nicht auf den Magen!

Tipps und Tricks zum Kaloriensparen

  • Wer langsam und gründlich kaut, tut nicht nur der Verdauung etwas Gutes, sondern wird auch schneller satt. Da das Sättigungsgefühl erst nach etwa 15 Minuten einsetzt, lohnt es sich, nach dem ersten Teller eine kleine Pause einzulegen. Auch ein Glas Wasser vor dem Essen bremst den Appetit.
  • Stellen Sie zum Naschen nicht nur Plätzchen, sondern auch Nüsse und frisches Obst wie Mandarinen, Äpfel oder Orangen auf den Tisch.
  • Trinken Sie viel Wasser und ungesüßten Tee: Das kurbelt den Stoffwechsel an.

Aber nicht vergessen: Genießen ist an Weihnachten durchaus erlaubt – verbieten Sie sich nichts!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.