Gesund und ausgewogen ernähren

Autor:   ·  

Schlüssel, um fit zu bleiben

Eine ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel, um langfristig gesund und fit zu bleiben. Denn durch eine gesunde Ernährung sind Sie mit allen Nährstoffen bestens versorgt und Sie fühlen sich rundum wohl. Außerdem stärken Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe das Immunsystem und schützen so vor Krankheiten. Mineralstoffe hingegen sind gut für Haut, Haare und Nägel und Ballaststoffe regulieren die Verdauung.

Dabei gilt natürlich auch hier, ein Mittelmaß zu finden und nicht zu übertreiben. Wer sich gesund ernähren möchte, steht allerdings vor einigen Herausforderungen. Denn die Lebensmittelindustrie samt Werbemaßnahmen lässt sich immer wieder neue Sachen einfallen, die angeblich unverzichtbar für einen gesunden Körper sind.

Lebensmittelpyramide

Gesund ernähren

Damit Sie sich im Lebensmittel-Dschungel zurechtfinden, empfehlen Ernährungswissenschaftler die dreidimensionale Lebensmittelpyramide, die die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) entworfen hat. Das Prinzip der Lebensmittelpyramide basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, u.a. werden auch die zehn Regeln der DGE für die Zufuhr von Nährstoffen berücksichtigt.

Die Ernährungspyramide zeigt, welche Lebensmittel als ernährungsphysiologisch empfehlenswert eingeordnet werden und welche nicht. Die Lebensmittel, die in der Pyramide unten stehen, können ohne Bedenken verzehrt werden. Die Spitze der Pyramide hingegen sollte nur in Maßen genossen werden.

Empfehlenswerte Lebensmittel:

  • Obst
  • Gemüse
  • Fisch
  • fettarme Milchprodukte
  • fettarmes Fleisch
  • Rapsöl
  • Trink- und Mineralwasser

Weniger wertvolle Lebensmittel:

  • Engerydrinks
  • Limonaden
  • Süßigkeiten
  • Schmalz
  • Butter
  • Eier
  • fettreiche Fleischwaren

Diese Lebensmittel werden zwar als weniger wertvoll eingestuft, allerdings sind sie nicht, wie oft suggeriert, gänzlich tabu. Sie sollten einfach nur in Maßen verzehrt werden.

So hilfreich solch eine Pyramide ist, gilt es für einen gesunden Lebensstil noch andere Faktoren einzubeziehen. So spielen sowohl das Alter, der Energiebedarf und der allgemeine Gesundheitszustand eine wesentliche Rolle. So müssen Diabetiker und Leistungssportler andere Ernährungsregeln beachten als z.B. ältere Menschen. Doch allgemein kann man mit einer sinnvoll zusammengestellten Ernährung das Wunschgewicht halten, bestimmte Krankheiten verhindern und sein Leben positiv beeinflussen.

Bewegung nicht vergessen

Neben der gesunden und ausgewogenen Ernährung ist es allerdings ebenso wichtig, sich zu bewegen. Dabei sollten Sie etwa 30 bis 60 Minuten Bewegung in den Alltag integrieren. Beispielsweise können Sie mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren, anstatt das Auto zu benutzen. Oder verzichten Sie öfter mal auf den Aufzug und steigen Sie die Treppen. Bei Sport empfehlen Mediziner besonders Ausdauersportarten wie Fahrradfahren, Laufen, Nordic Walking und Schwimmen. Sie stärken das Herz-Kreislauf-System, verbessern die Kondition und regen die Verdauung an.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.