Gesund abnehmen – aber wie?

Autor:   ·  

Sie wollen gern ein paar Pfunde verlieren, am besten schnell und langfristig, und probieren mittlerweile nicht mehr zum ersten Mal eine der vielen Methoden aus, die einen Gewichtsverlust versprechen? Trennkost, Kohlsuppen-Diät, Apfelessig-Kur, Appetit-Manager, die das Hungergefühl reduzieren, oder die Eiweiß-Diät – alles sehr vielversprechend, nur oftmals leider viel zu radikal, von kurzer Dauer und mit Negativ-Auswirkungen auf das Gemüt.

Die wohl bessere Methode, Gewicht dauerhaft zu reduzieren, scheint noch immer der traditionelle Weg zu sein: das gesunde Abnehmen! Höheres Bewusstsein für Essen entwickeln, ein Mehr an Bewegung, die Ernährung in gesundem Maße umstellen und dabei einige Grundregeln beachten – das gesunde Abnehmen ist zwar der schwierigste und längste Weg zur Wohlfühl-Figur, dabei jedoch der schonendste und erfolgreichste.

Letztlich hat Essen ja auch etwas mit Lebensqualität zu tun und beruht auf Emotionen. Und aus diesem Grunde gilt es, das Lebensgefühl in Balance zu halten und ein Bewusstsein für Ernährung zu erlernen, um die berühmten unausweichlichen Heißhungerattacken und den lästigen Jo-Jo-Effekt kontrollieren zu können.

Wie funktioniert das gesunde Abnehmen?

Um auf gesundem Wege Gewicht zu verlieren, muss man seine Ernährungsweise analysieren. Darunter versteht sich eine Ernährungsumstellung, ohne dabei Hunger zu leiden oder großartig auf etwas verzichten zu müssen:

Zum einen sollten Sie Ihren Körperstatus ermitteln, den Body-Maß-Index (BMI), der Ihnen mitteilt, ob und wie viel übergewichtig Sie sind. Zusätzlich gilt es, den Kalorienverbrauch aufzuschlüsseln.

In einem Ernährungstagebuch können Sie Protokoll über Ihr Essverhalten führen, was vielleicht auch schon zur ersten wichtigen Erkenntnis verhilft – Bewusstsein heißt das Zauberwort! Dann erfolgt die Ernährungsumstellung, unter Mithilfe von Tagesplänen mit Rezepten und Lebensmittellisten.

 

5 Tipps für gesundes Abnehmen

Ein paar „Grundregeln“ gilt es einzuhalten, um gesund an seiner Figur arbeiten zu können:

1.) Natürlich sollte man den Genuss von Süßem und Alkohol reduzieren und richtig Trinken, d.h. mindestens 3 Liter Wasser am Tag.

2.) Bewegung ist das A und O beim Abnehmen: Mehr Wege zu Fuß oder mit dem Rad erledigen, auch oder besonders nach Feierabend aktiv sein und sich mit Freunden auf sportlichem Wege treffen.

3.) Es gilt, dosiert zu essen und aufzuhören, sobald das Sättigungsgefühl einsetzt.

Aber Vorsicht: Die Nahrungszufuhr nicht zu stark einschränken!

4.) Ein Ernährungsprotokoll hilft, aber auf bewusstes Genießen und Sich-Etwas-Gönnen sollte nicht verzichtet werden. Der Fokus gesunder Ernährung liegt auf fettarmem Essen, auf Verzehr der richtigen Eiweiße und Fette - in mehreren kleinen Mahlzeiten am Tag.

5.) Und auch wenn es schwerfällt: Eine regelmäßige Gewichtskontrolle auf der Waage ist hilfreich. Dabei darf man nie die Motivation verlieren!

Und noch einmal: Natürlich ist Sport und Bewegung unverzichtbar! Nicht nur für den Körper, sondern auch für Geist und Seele!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.