Die richtige Fußpflege – Tipps für gesunde und schöne Füße

Autor:   ·  

Auch wenn die Sandalen in dieser Jahreszeit erst einmal Pause haben, sollte die Fußpflege nicht vernachlässigt werden. Hier gibt es einige Tipps, wie Sie Ihre Füße richtig pflegen.

Fußbad

  • In etwa 34 Grad warmes Wasser innerhalb von 15 Minuten immer wieder heißes Wasser geben, bis die Temperatur 40 Grad erreicht
  • Heiß-kalte Wechselbäder: Alle 2 Minuten die Füße in eine zweite Wanne mit kaltem Wasser tauchen – das regt die Durchblutung an
  • Füße für maximal zehn Minuten baden, ansonsten weicht die Haut zu sehr auf und wird anfällig für Verletzungen und Keime
  • Nach dem Bad Füße sorgfältig abtrocknen, vor allem zwischen den Zehen
  • Mit einem Rosenhölzchen oder geeignetem Pedikürewerkzeug die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben
  • Vorsicht: Nagelhaut nicht komplett entfernen, ansonsten können sich Verletzungen und Entzündungen entwickeln

PeelingFußpflege für gesunde Füße

  • Mit einem Peeling lassen sich trockene Stellen leicht entfernen
  • Peelings auf Meersalz und Öl-Basis sind am schonendsten
  • Aufgeweichte Hornhaut am besten mit einem Bimsstein oder einer sanften Hornfeile entfernen
  • Tipp: Besser zu wenig als zu viel entfernen, sonst wächst die Hornhaut stärker nach; Haut muss bei Bimsstein-Behandlung trocken sein

Hornhaut entfernen

  • Aufgeweichte Hornhaut am besten mit einem Bimsstein oder einer sanften Hornfeile entfernen
  • Tipp: Besser zu wenig als zu viel entfernen, sonst wächst die Hornhaut stärker nach; Haut muss bei Bimsstein-Behandlung trocken sein

Fußmasken

  • Fußmasken mit Mandelöl, Urea (Harnstoff) und Mineralien sorgen für die Regeneration des Hautschutzmantels
  • Fußcreme etwa 5 bis 10 Minuten einziehen lassen
  • Füße täglich vor dem zu Bett gehen eincremen – so kann die Pflege über Nacht intensiver und effektiver wirken

Nägel schneiden

  • Nägel alle 3 bis 4 Wochen mit einer hochwertigen Zehnagelschere kürzen
  • Nägel sollten nicht länger als die Spitzen der Zehen wachsen
  • Um eingewachsene Nägel zu vermeiden: Nägel spatenförmig (kurz und gerade) und nicht oval schneiden, eine Feile rundet die Ecken ab
  • Bei harten und dicken Nägeln empfiehlt es sich, ein Fußbad der Behandlung vorzuziehen, damit die Nägel schön weich sind und gut zu schneiden sind
  • Droht der Nagel seitlich einzuwachsen, einfach Oberflächen des Nagels vorsichtig mit einer feinsandigen Feile abfeilen – der Nagel wird dadurch dünner, weicher und verliert an Spannung, so dass er sich nicht in die Haut einbohren kann.

Lackieren

  • Nägel zuerst mit einem Wildlederkissen oder einer speziellen Polierfeile bearbeiten und dann mit Nagelöl einreiben. Dieses gut einwirken lassen, damit der Lack auch gut hält.
  • Vor dem Lackieren immer Unterlack auftragen, so werden unschöne Verfärbungen vermieden
  • Mit dem Pinselstrich immer in der Mitte der Zehe beginnen und nach außen vorarbeiten

		

1 Kommentar

Jenny Eckhardt # 1  ·  21.03.2017, 15:52
Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich habe mir lange nichts mehr gegönnt und erst neulich habe ich an die Fußpflege gedacht. Nun werde ich mir einen Tag nur für Wellness nehmen und mich um mein Äußeres kümmern. Die Tipps für die Fußpflege werde ich in Erwägung ziehen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.