Fitnesstipps für den Alltag

Autor:   ·  

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut und sollte daher gehegt und gepflegt werden. Leider fällt es vielen in der heutigen schnelllebigen und stressigen Zeit sehr schwer, auf Gesundheit, Körper und Seele zu achten. Dabei muss man aber nicht immer den oft ungeliebten Weg ins Fitnessstudio suchen oder sich zu einem Waldlauf aufraffen, um fit zu werden und auch zu bleiben. Kleine Tipps für den Alltag helfen meist schon, den Körper in Schwung zu bringen.

Die kleinen Dinge zwischendurch…

Bei der alltäglichen Fitness geht es natürlich auch um die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und um das allgemeine Wohlbefinden. Dabei ist der Weg das Ziel!

Verzichten Sie einfach auf den Aufzug und bezwingen Sie stattdessen die Treppe, um in die 3. Etage zu gelangen. Tut gut, macht fit!

Vermeiden Sie auf jeden Fall Fast-Food und Fertiggerichte und bereiten Sie sich Ihre Mahlzeiten so gut es geht selbst zu. Auch wenn das mehr Zeit in Anspruch nimmt - es ist gesünder und kostengünstiger. Zudem macht gemeinsames Kochen viel mehr Freude und man erfährt ein höheres Bewusstsein für Lebensmittel. Der Kalorienverbrauch beim Einkaufen und Zubereiten von Mahlzeiten ist dabei aber auch nicht außer Acht zu lassen.

Nicht nur viel Bewegung und eine bewusste Ernährung tragen zu einer besseren Fitness bei, auch die richtige Haltung, besonders bei der täglichen Arbeit am Computer, fördert das eigene Körperbewusstsein: Eine gerade Sitzposition, mit sporadischen Dehnungs- und Entspannungsübungen und regelmäßigem Aufstehen und Herumlaufen bringen die Durchblutung in Schwung. Und auch das Auf- und Hochheben von Dingen bedarf der richtigen Haltung. Dabei geht man in die Hocke und hebt den Stift auf, stemmt das Paket aus den Oberschenkeln heraus hoch und vermeidet dabei immer einen gebeugten Rücken.

Zu guter Letzt ist natürlich das Fahrrad ein guter Fitnesstrainer, vor allem in punkto Herz und Kreislauf; Benzin wird dabei nicht verbraucht, kein Parkplatz muss stundenlang gesucht werden und im Stau steht man damit auch nicht. Stattdessen ist man in Bewegung und an der frischen Luft!

Generell sind Ausdauersportarten wie Jogging, Schwimmen oder Nordic Walking sehr gut für die Fitness, wobei vor allem das Schwimmen für Menschen mit Übergewicht oder Rücken- und Gelenkschmerzen hervorragend geeignet ist.

Finden Sie Ihre ganz persönlichen kleinen Schritte auf den Weg zu Gesundheit und Fitness!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.