Die richtige Zahnpflege

Autor:   ·  

Bei der täglichen Zahnpflege ist einiges zu beachten, denn sie ist die Grundlage, um Zahnfleisch und Zähne gesund zu erhalten:

Richtige Zahnbürsteso putzt man seine Zähne richtig

Zunächst ist es für die Zahnpflege wichtig, dass die Eigenschaften der Bürste auf die individuellen Bedürfnisse der Zähne abgestimmt sind. Aber allgemein kann gesagt werden, dass:

  • der Bürstenkopf nicht zu groß sein sollte (etwa 2 cm)
  • ein rutschfester und stabiler Griff sowie abgerundete Borsten empfehlenswert sind
  • sich für die meisten Zähne der Härtewert mittelhart bis weich eignet (Schonung des Zahlfleischs)
  • die Borstenanordnung auf dem Bürstenkopf immer dicht sein sollte
  • aus hygienischen Gründen vor allem Kunststoffborsten genutzt werden sollten, die an der Spitze abgerundet und poliert sind, um Verletzungen der Mundschleimhaut zu verhindern
  • die Zahnbürste immer mit dem Kopf nach oben trocknen sollte
  • die Zahnbürste regelmäßig gewechselt werden sollten (etwa alle 6-8 Wochen)

Alternativ zu Handzahnbürsten gibt es auch elektrische Zahnbürsten. Diese bieten selbstverständlich mehr Komfort. Durch ihre Eigenbewegungen sind sie meist effektiver, vor allem im Bereich der Zahnzwischenräume. Doch auch mit einer Handzahnbürste können Sie zielgerichtet putzen. Zudem sollten speziell die Zahnzwischenräume einmal täglich mit Zahnseide oder Interdentalbürsten gereinigt werden.

so pflegt man Zahnzwischenräume richtig

Geeignete Zahnpasta

Grundsätzlich reinigt Zahnpasta die Zähne und beugt gleichzeitig auch Zahn- und Zahnfleischerkrankungen vor. Sie sollten beim Kauf von Zahnpasta darauf achten, dass sie Fluorid enthält. Außerdem darf die Schmirgelwirkung (Abrasivität) einer Zahnpasta nicht zu groß sein, weil sonst gesunde Zahnhartsubstanz abgerieben wird. Beispielsweise sind die Raucherzahncremes sehr abrasiv, deshalb sollten Sie diese nicht regelmäßig benutzen. Fragen Sie Ihre Zahnarzt, welche Abrasivität (stark, mittel, niedrig) für Ihre Zähne geeignet ist.

Die richtige Putztechnik

  • Die Regel lautet: von rot (Zahnfleisch) nach weiß (Zähne) – nie horizontal schrubben!
  • Wenig Druck ausüben, denn ein kräftiges Putzen fördert den Zahnfleischrückgang und die Freilegung von Wurzeloberflächen
  • Gleichmäßiges Putzen
  • Dauer: ca. 2-3 min
  • Häufigkeit: 2-3 Mal täglich nach dem Essen; aber nicht direkt nach dem Genuss von sauren Speisen oder Getränken (Wein, Fruchtsäfte, Zitrusfrüchte, Jogurt), weil es sonst zu einer Abnutzung der oberflächlichen Zahnsubstanzschichten kommen kann

Tipp: Wenn das Zähneputzen nach dem Essen einmal nicht möglich ist, ist zuckerfreier Kaugummi ein geeigneter Ersatz.

 

 

Abbildungen: brushing teeth © Coka & Zahnseide © Benicce - Fotolia

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.